Seiser-Alm-Wanderung mit hochalpiner Zugabe

Tourenverlauf:
Von Compatsch (1844 m; hierher mit Pkw oder Bus) auf Weg 7 zum Almgasthof Panorama (2014 m). Von dort wandern weitgehend eben auf Weg 2 über Almwiesen südwärts. – Der Schritt in Richtung Goldknopf. Schau über die Felsgestalten Santnerspitze, Plattkofel, Sella, Cir und Geisler stehen wie Wächter rund um die riesige Almfläche. Dann in langem Zickzack empor zur Rosszähnscharte (2500 m), wo sich der Blick hinein ins ladinische Land öffnet. Über einen angenehmen Weg geht es dann kurz absteigend zum Schutzhaus Tierser Alpl (2440 m; Sommerbewirtschaftung); hier verdiente Rast mit dem freien Blick hin zur Marmolata, der Königin der Dolomiten. Weiter nun auf Weg 4 hinunter zum ehemaligen “Dialerhaus”, dessen Name an einen Fremdenverkehrspionier erinnert; und dann zur Mahlknechthütte (2053 m, Berggasthaus). Der Blick über dunkelgrüne Wälder und hellengrünen Alpinrasen wirkt erfrischend und wohltuend. Von dort in weitgehend ebener Höhenwanderung auf breiten Wegen nordwärts zurück zum Ausgangspunkt.

seiser alm

Details zur Wanderung